Telekom Logo

EQUAL ESPORTS COUNCIL

Das Equal eSports Council funktioniert ähnlich wie ein Aufsichtsrat: die strategische Ausrichtung, Steuerung der Maßnahmen und Überwachung der Implementierung der Equal eSports Talentförderung mit der esports player foundation geschieht hier.

Das Council ist besetzt mit erfolgreichen Frauen aus eSports, Gaming und Wirtschaft. Diese stehen den SpielerInnen aus der Equal eSports Initiative als Mentorinnen tatkräftig zur Seite.

Weiterhin trifft das Council regelmäßig auch physisch zusammen, um sicherzustellen, dass die Förderung von weiblichen und non-binären SpielerInnen im eSports nachhaltige Wirkung entfalten kann und nicht bei den 10 Spielerinnen im Förderprogramm der esports player foundation endet.

Antje Hundhausen

Vice President Brand Experience, Deutsche Telekom

Antje Hundhausen blickt auf über 25 Jahre Berufserfahrung in leitenden Positionen in der IT/Telekommunikation und Touristikbranche zurück. Die Diplom- Betriebswirtin, Musik- und Kunstwissenschaftlerin leitet den Markenbereich 3D Brand Experience für die Deutsche Telekom. Im Rahmen des besonderen Jahres der Corona Pandemie launchte sie im Oktober 2020 den Magenta Moon Campus, eine langfristig breit angelegte Initiative für mehr digitale Bildung und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus engagiert sie sich mit der neuen Initiative „Equal eSports“ für die Frauenförderung im Gaming-Bereich.

Weiterlesen
Als ehemalige LoL Managerin und Analystin ist Rebecca Cantarell im Esports schon lange unterwegs und kennt die Eintrittshürden für Frauen, sowie die Szene im Allgemeinen sehr gut.

Rebecca "Alastraea" Cantarella

Teammanagerin EXCEL

Rebecca Cantarella hat bereits viel Erfahrung im eSports sammeln können. Nach Stationen als Analystin in League of Legends bei den eSports-Organisationen PENTA und BIG ist sie mittlerweile für das LEC- und Academy-Team von EXCEL als Teammanagerin tätig.

Weiterlesen
Seit 2014 ist Kristin Banse bereits als Journalistin im Esports tätig. Das Know-How der Szene eignete sie sich in verschiedenen Stationen an, so war sie unter anderem auch für Freaks 4 U Gaming tätig. Sie setzt sich zudem für Diversität und Gleichstellung im Esports ein.

Kristin "Tina" Banse

Präsidiumsmitglied für Diversität und Gleichstellung des ESBD

Seit 2014 ist Kristin Banse in verschiedensten Positionen in der eSports-Branche tätig. Nach einer Station bei Freaks4u Gaming, war sie als Referentin eSports und Marketing bei game, dem Verband der deutschen Games-Branche, beschäftigt. In ihrer Position als Präsidiumsmitglied des ESBD setzt sie sich für mehr Gleichberechtigung und Diversität im eSports ein. In ihrer Freizeit verfolgt sie begeistert die Formel 1 und lernt neue Sprachen und Kulturen kennen.

Weiterlesen
Anna Baumann verliebte sich 2002 während ihres Jura Studiums in das Spiel World of Warcraft, womit ihre Liebe zum Gaming begann. Sie ist begeisterte League of Legends-Spielerin und arbeitet als Anwältin schon mehrere Jahre im Esports.

Anna "Katla" Baumann

Managing Director und General Counsel Rogue Sports & Executive Vice President Esports ReKTGlobal

Während ihres Jurastudiums verliebte sich Anna Baumann 2002 in das Spiel World of Warcraft, womit ihre Liebe zum Gaming begann. Annas eSports-Wurzeln liegen im juristischen Bereich, in dem sie viele Jahre als Anwältin tätig war. Sie verfolgte das Ziel, den eSports zu professionalisieren und Best Practices in Bezug auf das Wohlergehen der Spieler und Integritätsfragen zu etablieren. Als Vice President Esports bei ReKTGlobal verantwortet sie Rogue und die London Royal Ravens. Sie ist außerdem Mitglied des Disziplinarausschusses der Esports Integrity Commission (ESIC) und befasst sich mit Integritätsfragen für den eSport-Bund Deutschland (ESBD).

Weiterlesen
Julia Kreuzer, auch bekannt als Miss Rage, ist fast schon ein Urgestein der Szene. In 2013 startete sie ihre Streaming Karriere und war sogar währenddessen als professionelle CS:GO Spielerin erfolgreich.

Julia "Miss Rage" Kreuzer

Streamerin & ehemalige CS:GO-Spielerin

Julia Kreuzer, auch bekannt als Miss Rage, ist fast schon ein Urgestein der Szene. In 2013 startete sie ihre Streaming Karriere und war währenddessen als professionelle CS:GO-Spielerin erfolgreich.

Weiterlesen
Als erste Frau bei den World Cyber Games, ist Julia Hiltscher aus dem Esports gar nicht mehr wegzudenken. Sie ist ebenso Herausgeberin des eSports Yearbook und Board Member beim Esports Research Network.

Dr. Julia "diejule" Hiltscher

Director Corporate Social Responsibility ESL

Als erste Frau bei den World Cyber Games schrieb Julia Hiltscher eSports-Geschichte. Seit 2003 ist sie für die ESL tätig. Zuletzt hat sie als Direktorin für Corporate Responsibility die #GGFORALL Initiative ins Leben gerufen. Damit setzt sich die ESL gegen Diskriminierung und für mehr Vielfalt in der Gaming-Community ein. Den Anfang machte eine globale Frauen-Turnierserie in CS:GO. Zudem ist sie Herausgeberin des eSports Yearbooks und Board Member des Esports Research Networks. Zudem erhielt sie 2021 ihren Doktortitel. In ihrer Disertation behandelte sie die MOBA-Games DOTA 2 und League of Legends.

Weiterlesen

Melek "m3lly" Balgün

eSports Event Host

Melly kann auf eine lange Karriere im eSports zurückblicken. Sie ist seit fast 20 Jahren im eSports aktiv. Ihre Karriere begann mit dem Besuch eines eSports-Wettbewerbs der ESL im Jahr 2003. Sie verfolgte schon immer das Ziel, eSports professionell betreiben zu können. 2007 schaffte sie es als Counter-Strike-1.6-Spielerin zur Weltmeisterschaft nach Paris. Seit 2010 ist sie als Journalistin und eSports Event Host tätig. Sie moderierte unter anderem die erste Auflage des Equal eSports Festivals.

Weiterlesen
Alexandra Hehn ist schon mehrere Jahre im Esports tätig. Sie arbeitet mit jungen Spieler*innen als Team Managerin bei Rogue, wo ein hoher Wert auf Performance und Wohlbefinden der Spieler gelegt wird. Sie kennt sich daher gut in der Szene aus.

Alexandra "hehnal" Hehn

Teammanagerin Rogue

Seit 2020 ist Alexandra Hehn als Teammanagerin des LEC-Teams von Rogue tätig. Dort etablierte sie unter anderem die Themen Mental Health und Performance. Unter ihrer Leitung konnte sich Rogue in den vergangenen beiden Jahren als Spitzenteam in der LEC etablieren und sich zweimal in Folge für die League of Legends World Championships qualifzieren.

Weiterlesen
Lisa Völkel hat ihre Leidenschaft für den Esports in ein Uni Liga Team verwandelt und ist so Mitbegründerin der Siegen Bisons geworden. Sie ist zudem Mitglied im ERN und als Streamerin aktiv.

Lisa "lisa_vlkl" Völkel

Mitbegründerin Siegen Bisons

Als begeisterte Gamerin fand sie den Weg zum eSports über den Lehrstuhl Personalmanagement an der Universität Siegen. Über ihr Studium entdeckte sie "Personalmanagement mit Fokus auf eSports" als Forschungsfeld und entwickelte schnell eine Leidenschaft für den eSports. Im Jahr 2018 gründete sie mit Kommilitonen die Siegen Bisons. Zudem ist sie Mitgründerin des Esports Research Networks. Aktuell ist sie bei der ESL im Bereich Human Ressources tätig.

Weiterlesen
Als erste Frau in der Division 1 der Prime League hat Marlies Brunnhofer gezeigt, dass Frauen genauso gut im Esports dominieren können. Mittlerweile arbeitet die studierte Psychologin beim E-Sport Verein Austrian Force im Management und als Analystin.

Marlies "Maestra" Brunnhofer

Analystin Austrian Force Esports, Psychologin & ehemalige LoL-Spielerin

Marlies Brunnhofer gehört zu den erfolgreichsten eSportlerInnen Österreichs. Nach mehreren Stationen bei Female-Teams, wie den Movistar Riders, debütierte die Grazerin 2020 als erste Frau in der First Division der Prime League. Mittlerweile hat die studierte Psychologin ihre aktive Karriere beendet und arbeitet als Analystin für Austrian Force. Ihre Zukunft sieht sie in der Psychologie. eSports soll sie weiterhin als Hobby begleiten.

Weiterlesen
Auch Lea Fitzen hat sich durch die Esports Welt gekämpft und glänzt als Deutschlands erste Esports Trainerin für den Titel League of Legends.

Lea "LeaOne" Fitzen

Assistant Coach Schalke 04 Esports & LoL-Coach esports player foundation

Lea Fitzen ist die erste professionelle League-of-Legends-Trainerin Deutschlands. Nach einer Station als Headcoach bei E Wie Einfach E-Sports, ist sie inzwischen als Assistant Coach für Schalke 04 Esports in der Prime League tätig. Zudem ist sie als Coach Teil der esports player foundation.

Weiterlesen
Mehr als ein Jahrzehnt ist Jana Möglich bereits im Esports tätig. Als professionelle Spielerin der Rainbow Six und Call of Duty-Reihe startete ihre Karriere und kennt somit alle Höhen und Tiefen der Szene.

Jana "Evolet" Möglich

Referentin & Autorin im Bereich Games, Gaming und eSport

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Jana Möglich bereits im eSports tätig. Ihre Karriere startete sie als kompetitive Spielerin in Rainbow Six und Call of Duty. Seit nunmehr fast 4 Jahren engagiert sie sich vor allem für den eSports in Schleswig-Holstein. Beim IFgameSH e.V. ist Jana Mitbegründerin, Vorstandsmitglied und eSports Referentin. Zudem ist sie seit Juni 2021 zweite stellvertretende Vorsitzende des ESVH.

Weiterlesen
Als studierte Sportpsychologin weiß Bernadette Ramaker, welchen mentalen Druck Esports Turniere mit sich bringen. Daher nimmt sie als Performance Coach bei Rogue eine tragende Rolle ein.

Bernadette "Bernie" Ramaker

Performance Coach Rogue & Sportpsychologin

Die studierte Sportpsychologin ist seit 2016 im Leistungssport aktiv. Ihre Karriere begann sie als selbsständige Psychologin. In dieser Funktion arbeitete sie unter anderem mit Eisschnelläufern und Basketballern zusammen. Aktuell ist sie als Performance Coach bei Rogue beschäftigt. Dort betreut sie das League-of-Legends- und das Rainbow-Six-Team und widmet sich in ihrer täglichen Arbeit vor allem dem körperlichen und mentalen Wohlbefinden, sowie der Leistungsersteigerung der einzelnen Spieler und Teams.

Weiterlesen